5MinutesClimateChance – The Climate Podcast

Wie Licht zu Strom wird

Habt ihr euch schon mal gefragt wie auf Photovoltaik-Panelen Strom aus Licht werden kann? Ganz einfach. Mit Einsteins Erkenntnissen (für die er so ganz nebenbei den Nobelpreis gewonnen hat) und ein paar herkömmlichen Beziehungsmodellen kann man das einfach erklären. Also, zumindest fast ganz einfach…

Was bringt die Future?

Willkommen zurück bei Fridays vorm Fernseher, ihrer Lieblingsshow am TV-Hauptabend! Mit Amina und Norina haben 2 Klimaaktivistinnen aus der Fridays for Future-Bewegung hier bei uns auf der Stargast-Couch Platz genommen. Amina und Norina erzählen uns, was sich laut FFF and der österreichischen Politik ändern müsste, um endlich effektiven Klimaschutz zu betreiben und die Klimaziele von Paris erfüllen zu können. Amina, Norina – das ist euer Applaus!

Österreich for Future?

Willkommen bei Fridays vorm Fernseher – ihrer Lieblings-TV-Talkshow! In unserer heutigen Show hat Amina, eine federführende Aktivistin bei der Fridays For Future-Bewegung, auf unserer Stargast-Couch Platz genommen. Sie wird uns erzählen, warum das so kleine winzige Land Österreich – trotz bekannter Größe – tatsächlich in punkto Klimaerwärmung eine richtig große Nummer ist. Applaus, bitte…

Fridays for Future for the Win?

Gustav und Alexandra sind bereits von den flotten Sprüchen auf den Fridays for Future-Demoplakaten begeistert. Aber eine Frage stellt sich den beiden doch: bringen die Klimastreiks wirklich etwas? Wie reagieren die Zivilgesellschaft und die Politik darauf? Da haben die beiden doch gleich mal bei der Fridays For Future-Aktivistin Klara nachgefragt. Was wurde denn eigentlich schon erreicht und warum braucht es aus ihrer Sicht den Aktivismus?

5 Fiese Fragen an Fridays For Future

Gustav steckt Freitagnachmittags im Stau, weil die Weltverbesser*innen von Fridays For Future wieder einmal die Schule schwänzen. Oder so ähnlich. Was ist Fridays For Future jetzt genau? Sind es einfach lernfaule Kids oder ist es politisches Engagement? Lifestyle Bewegung oder besorgter Aktivismus? Ein lockeres und provokantes Geplauder zwischen Gustav und einer FFF-Aktivistin am Rande einer Freitags-Demo bringt Aufklärung!

Biogas – 100% handgemacht von den Mikroorganismen Ihres Vertrauens

Wer produziert wohl das meiste Methan? Na die Methanogene natürlich! Und wieder einmal sitzen winzig kleine Mikroorganismen an den großen Hebeln. In der Rinderzucht beim Reisanbau oder im Permafrost ist das ein Problem, aber gleichzeitig könnten wir uns das auch als erneuerbare Energieressource zu Nutze machen. Ein Team der Universität Wien, rund um Simon Rittmann, forscht an Möglichkeiten, unseren Energiehunger mit Hilfe von methanogenen Archaeen zu stillen. Näheres erzählt uns Professorin Christa Schleper!

Hoch leben die Mikroorganismen!

Mikroorganismen, die kleinsten Lebewesen der Erde mischen in unseren Stoffkreisläufen ordentlich mit. Könnte man sich das dann nicht auch für den Klimaschutz zunutze machen? Tatsächlich gibt es Forschung und Bestrebung darin Mikroorganismen einzusetzen um beispielsweise unsere Treibhausgase in der Atmosphäre zu reduzieren! Genaueres darüber berichtet uns Mikrobiologin und Professorin Christa Schleper von der Universität Wien.

Leguminosen, who dat?

Leguminosen – Wunder-Pflanzen gegen Stickstoffmangel. Wobei, die eigentlichen Helden sind ja die Knöllchenbakterien die zwischen ihren Wurzeln leben und den Stickstoff aus der Luft aufnehmen können. Welche Chancen und Risiken bergen genmanipulierte Super-Stickstoff-Fixier-Pflanzen für den Klimawandel? Professorin Christa Schleper klärt uns auf.

Wer ist Haber-Bosch? Ein Bohrmaschinenvertreter?

Haber-Bosch hat tatsächlich nichts mit Bohrmaschinen zu tun, so viel können wir schon einmal verraten. Die Herren Haber und Bosch haben Anfang des 20. Jahrhunderts aber ein Verfahren entwickelt, das molekularen Stickstoff in Ammoniak umwandeln kann. Dieses Verfahren macht also eigentlich genau das gleiche, wie Knöllchenbakterien und andere Mikroorganismen im Boden auch. Das ganze ist zwar für die Steigerung der Nahrungsmittelproduktion sehr gut, birgt auch Probleme. Dazu gehören extrem hoher Energieverbrauch, Überdüngung und schließlich auch erhöhte Lachgasemissionen. Christa Schleper, Professorin für Mikrobiologie an der Universität Wien, weiß mehr darüber. Zeit, dass wir sie dazu befragen!