Der Badboy CO2 und das Meer

Kohlenstoffdioxid und Wasser ergibt gemeinsam Kohlensäure. Alle Soda-Sprudel-Benutzer*innen wissen das. Mehr CO2 in der Atmosphäre, heißt mehr CO2 löst sich im Meerwasser, heißt die stillen Ozeane werden bald prickelnd sein. Gustav-Logik, eh klar. Zum Glück weiß Alexandra von der 5mcc-Hotline ein bisschen genauer, was das Kohlendioxid im Wasser tatsächlich macht.

Das Meer ist so gut zu uns

Gustav hat Gerüchte vernommen, dass die Weltmeere den Klimawandel stabilisieren. Die 5mcc-Hotline gibt ihm wieder einmal genauere Auskunft. Wir hören, wie die Meere Wärme absorbieren und CO2 aufnehmen. So gesehen sind sie ein Puffer für die Kilmaerwärmung. Dies bleibt leider allerdings auch nicht ganz folgenlos.

Permafrost: Die natürliche Kohlenstoffeinlagerungsmaschine

Nicht nur gefrorenes Wasser bildet auf den Polkappen das vermeintlich ewige Eis, nein, auch der Boden kann in kalten Erdteilen dauerhaft eingefroren sein. Wie es allerdings zustande kommt, dass dort seit tausenden Jahren Kohlenstoff angereichert und gespeichert wird und wie die Klimaerwärmung sich hier auswirkt, darüber gibt wiedermal die 5mcc-Klimahotline Auskunft.

Nix is so weiß wie Eis

Die großen weißen Eiswüsten der Polkappen sind also die Kippelemente, die Wippen am Spielplatz, fürs Klima. Nur dass man auf der Wippe hin und zurück kippen kann. Wenn die Klima-Kipppunkte einmal überschritten sind dann ist der erste Dominostein gefallen und ab geht die Post.
Warum die Eisflächen so eine wichtige Rolle fürs Klima haben und wie das Wippen der Eisberge vonstatten geht erfährt ihr hier.

Schnitzel mit Reis

Gustav hat eine super Idee: um das Klima schützen isst er fortan immer nur ein Schnitzel anstatt zwei und dafür mehr Reis. Aber auch der Reisanbau hat ein kleines Methanproblem. Welche Lösungen es dafür gibt, weiß unser Bauer Kasimir.

CO2 equals to

Habt ihr schon mal etwas von CO2-Äquivalenten gehört? Gustav schon, nur leider kennt er sich trotzdem nicht so ganz damit aus. Wir sagen: Der nächste klare Fall für die 5mcc-Hotline.

1.5°C

Immer wieder hört man in den Medien: 1.5° Celsius im Vergleich zum prä-industriellen Zeitalter, höher darf die globale Durchschnittstemperatur nicht steigen. Aber was heißt das überhaupt? Warum ist es so wichtig, dass die Erde sich nicht weiter erwärmt? Und die Frage aller Fragen: Wie können wir das erreichen?