5MinutenClimateChance – Der Klima-Podcast

Der kluge City-Energy-Mix

Strom in der Stadt zu produzieren wäre doch ein Hit. Und dann am besten noch CO2-neutral und aus erneuerbaren Ressourcen.
Aber kann das funktionieren? Oder machen da Platzmangel, Nutzungskonflikt, ästhetische Ansprüche und Stromspeicher-Probleme nicht mit? Mit architektonischer Rafinesse und einem klugen Mix aus erneuerbaren Energietechnologien kann das funktionieren – laut Architektin Klara Jörg. Sie erzählt uns von ihren Ideen für zukunftsfähige Stromproduktion an den Orten wo wir ihn brauchen. Und das ist nun einmal auch in der Stadt!

Strom and the City

Die Notwendigkeit, unseren Energiehunger klimaschonend zu stillen, hat sich mittlerweile auch schon im illustren Kreis der Architekturbegeisterten rumgesprochen. Wir haben die Architektin Klara Jörg zu uns ins Studio geladen. Sie macht sich Gedanken darüber, wie wir erneuerbare Energie in der ohnehin dicht verbauten Stadt produzieren können und warum das Vorteile gegenüber Energiefarmen am Land hat.

2 Fraktionen, 1 Lösung, GMOs

GMOs. Genetisch Modifizerte Organismen. Dieser Streit geht in die nächste Instanz. Was bringt uns die Gentechnologie?
Ist sie die Rettung in der Klimakrise, gefährliches Herumpfuschen in den Gesetzen der Natur, Ernährung der Welt, oder doch ein großes Risiko für die Natur und unsere Gesundheit? Ein Fall für das 5mcc-Gericht. Der hochmotivierte Richter hört sich die Argumente für und gegen GMOs ganz genau an.

Würdest du GMOs pflanzen?

Glaubt ihr, dass Bauer Kasimir genetisch manipulierte Pflanzen anbaut? Gustav ist sich nicht ganz sicher und begiet sich zur Feldforschung wieder aufs Land. Kasimir packt aus und erklärt ihm, welche Chancen und Risiken hinter den GMOs, den Genetically Modified Organisms, stecken. Auch in Bezug auf den Klimawandel könnten diese nämlich weiter an Bedeutung gewinnen.

GMOs – Genetisch Modifizierte Organismen

GMOs: Genetically Modified Organisms, zu deutsch Genetisch Modifizierte Organismen sind seit Jahrzehnten ein Diskussionspunkt in ethisch-agrarwissenschaftlichen Diskussionen. Was denn nun tatsächlich gut oder böse an diesen Laborpflanzen ist und wie sie uns helfen könnten, für die Auswirkungen des Klimawandels gewappnet zu sein, besprechen wir im neuen Themenblock: Gentechnik trifft Landwirtschaft. Aber zunächst fragen wir uns. Wie funktioniert eigentlich diese Gentechnik?

Der Europäische Green Deal

Seit einem Jahr bereits wird über den European Green Deal diskutiert und verhandelt – aber was hat es wirklich auf sich mit dem geplanten Wunder der Europäischen Union? Damit möchte Europa der erste klimaneutrale Kontinent werden. Kann das funktionieren? Diese gar-nicht-mal-so-ice-breaking-news haben wir für euch recherchiert.

Außer- und innerirdische Wärmequellen

“Von ganz hoch oben komme ich her, und sage euch – es wärmt mich sehr. Aber auch ganz tief gibt es Wärme, man muss nicht immer in die Ferne!” – so oder so ähnlich könnte man die heutige Folge zusammenfassen. Ja, wir brauchen erneuerbare Energie. Nicht nur für Strom sondern auch für Wärme. Aber wo kommt sie her, die erneuerbare Wärme? Zwei Hinweise dazu gibt uns Nina. Entweder von ganz hoch oben, oder von ganz tief unten. Hört selbst wo es die wohl wohligste Wärme gibt. Nina Kicherer ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Competence Centers für Erneuerbare Energie und Energieeffizienz an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg und steht uns für diese Folge Rede und Antwort.

Smart Heat Grid Hamburg

Smart ist ja heutzutage dem Anschein nach auch schon alles und ein jeder. Wie clever man aber tatsächlich sein muss um ein “smartes” effizientes und nachhaltiges Wärmenetz zu entwickeln erzählt uns Ina. Im Forschungsprojekt Smart Heat Grid in Hamburg wird untersucht wie der Beitrag zur Energiewende am Wärmesektor aussehen könnte. Ina Herrmann ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team Wärme am Competence Center für Erneuerbare Energie und Energieeffizienz der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg

Quo Vadis, Wärmeversorgung?

Von den größten Fernwärmeanlagen bis zu den eigenen Heizsystemen in privaten Wohnungen – jetzt ist umrüsten angesagt um endlich klimaschonend Wärme bereit zu stellen. Welche technischen Möglichkeiten es da gibt, das haben uns Ina und Nina genauer erläutert. Und Nina hat auch einfach Tipps um beim Heizen Energie und Kosten zu sparen, die alle spielend leicht sofort umsetzen können. Weiter geht’s mit unserem Heiz-Schwerpunkt mit dem CC4E an der HAW Hamburg!

Die Wärmerevolution

Wenn Gebäudeheizungen nicht nur die Gebäude sondern auch unser Klima erwärmen, dann sollten wir doch schleunigst auf erneuerbare Wärme umsteigen. Das ist allerdings leider nicht ganz so easy, wie wir uns das wünschen würden. Nina Kicherer und Ina Herrmann vom Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz aus Hamburg forschen an Möglichkeiten zur Wärmerevolution und zeigen uns einige gute Ideen, wie wir in Zukunft klimaschonender heizen können.
Wir haben sie für Euch interviewt.